Rock gegen Rheuma Silvester-Party

Dramaserien

Inhaltsverzeichnis.

Leben. Karl Friedrich war der Sohn von Herzog Friedrich IV. von Schleswig-Holstein-Gottorf und Prinzessin Hedwig Sophia von Schweden, einer Tochter von Karl XI. von Schweden und dessen Ehefrau Ulrike Eleonore von Dänemark. Die Askanier sind ein deutsches Uradelsgeschlecht, das seit dem Jahrhundert historisch nachweisbar ist und dem eine besondere Bedeutung für die Landesgeschichte der heutigen deutschen Länder Niedersachsen, Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt zukommt.

Nubian Twist

Stilllegungswelle von 34 Zechen insgesamt werden von 73 Zechen geschlossen. Aufhebung der Bergfreiheit für Steinkohle. Französische und belgische Truppen besetzen das Ruhrgebiet um dies als Pfand für ausstehende Reparationszahlungen des Deutschen Reiches zu nutzen. Beginn des Ruhrkampfes und des passiven Widerstandes gegen die Besetzung. Durch Zusage der Reichsregierung die finanzielle Unterstützung der gut 2 Millionen sich im Ausstand befindlichen Arbeiter zu übernehmen, wird die Wirtschaftskrise und die hohe Inflation noch weiter angefacht.

September wird der passive Widerstand von Reichskanzler Gustav Stresemann als beendet erklärt. Der entstandene volkswirtschaftliche Schaden wird mit 4,5 Milliarden Goldmark angenommen, welcher da nicht gedeckt nachfolgend zu einer Währungsreform führten. Diese Aussperrung ist Reaktion auf den anhaltenden Widerstand der vier Bergarbeitergewerkschaften und des Reichsarbeitsministeriums auf die unangekündigte Schichtverlängerung auf 8,5 Stunden untertage und auf 12 Stunden übertage ohne Lohnausgleich.

Beschlossen wird mit den Gewerkschaften eine 8 Stunden-Schicht bis zum 1. Frankreich droht wegen nicht geleisteter Reparationszahlung mit der Besetzung des Ruhrgebiets. Die Belegschaftzahl des Ruhrbergbaus steigt, mit Schlagwetter auf der Zeche Mont Cenis fordert 85 Todesopfer.

Verbot der Sicherheitslampe als Mannschaftslampe Von bis werden nachfolgend alle Gruben mit elektrischen Grubenlampen ausgestattet. Französische und belgische Truppen besetzten Duisburg und Düsseldorf. Gegen besondere Zuschläge und Vergünstigungen verpflichten sich die Bergarbeiter zu Überschichten. Kapp-Putsch zur Wiedererrichtung der Monarchie wird u. Parallel zu dem Kapp-Putsch und der nicht mehr handlungsfähigen Reichsregierung beginnt der Ruhraufstand bei dem ein Bündnis aus linken Arbeiterparteien versuchen die politische Macht zu erlangen.

Die gebildete Roten Ruhrarmee besiegt die bewaffneten Ordnungskräfte und ein Zentralrat der Arbeiterräte wird gegründet, der welcher teilweise die Macht übernimmt. Verhandlungsversuche seitens der Reichsregierung bleiben erfolglos. Einmarsch von Reichswehr- und Freikorpseinheiten in das nördliche Ruhrgebiet, bis zur britisch besetzten Zone an der Ruhr.

Etwa Menschen verlieren bei den Kampfhandlungen und den Standgerichten ihr Leben. Erste Betriebsratswahlen im Ruhrbergbau. Beginn der Reparationsleistungen und Demontagen. Seilfahrtunglück fordert 20 Todesopfer auf der Zeche Kaiserstuhl Die Haldenbestände sind aufgrund der Versorgungslage mit Die Untertageschicht in den Bergwerken wird auf sieben Stunden festgesetzt.

Friedensvertrag von Versailles wird unterzeichnet Die Förderung liegt bei 71 Mio. Waffenstillstand und Ende des ersten Weltkriegs aber noch kein Friedensvertrag. Schlechte Versorgungslage führt zum sog. Die Bergwerksgesellschaft Hibernia wird per Gesetz verstaatlicht. Schwarzhändler erziehlen Höchstpreise für begehrte Waren.

Auf der Zeche Präsident sterben 27 Bergleute bei einem Schlagwetter. Erstmalige Ausgabe von Brot- und Lebensmittelkarten infolge des Weltkrieges.

Lippe-Seitenkanal heute Datteln-Hamm-Kanal wird eröffnet. Die erste Unterrheinverbindung wird auf der Zeche Diergardt hergestellt. Juli Russland den Krieg. Beginn des ersten Welkrieges Nach der Gerneralmobilmachung werden von den Diese soll die durch die Bodensenkungen des Bergbaus herbeigeführten Vorflutstörungen beseitigen und die Wasserführung in Ordnung halten.

Bei einer Schlagwetterexplosion auf der Zeche Lothringen sterben Bergleute. Auf Radbod wird nach dem Grubenunglück von komplett auf elektrische Handgrubenlampen umgerüstet. Auf der Zeche Lothringen wird weltweit das erste Werk zur Herstellung synthetischen Salpeters errichtet. Ersteinsatz von druckluftbetriebenen Abbauhämmern auf der Zeche Königsborn. Bei dem Unglück sterben 1. Auf Rheinpreussen wird die erste "Schüttelrutsche" eingeführt.

Eine 2-jährige Mutungssperre auf Steinkohle wird beschlossen. Begrenzung der Gesamtschichtzeit auf 8,5 h incl. Im rechtsrheinischen Industriegebiet wird die Emscher-Genossenschaft zur einheitlichen Regelung der Vorflut- und Abwasserverhältnisse gegründet.

Erstes Gummiförderband in Betrieb. Heinrich Flottmann erhält das Patent auf den Flottmann-Bohrhammer. Erste untertägige Fahrdrahtlokomotive auf der Zeche Ver. Einführung der Schwingbühne nach Eickelberg. Nachgiebige Stahlstempel werden erprobt. Friedrich Alfred Krupp stirbt in Essen. Bergpolizeiverordnung schreibt Sicherheitsvorrichtungen gegen das Überteiben von Förderkörben sowie Sicherheitsaufsetzvorrichtungen Fangvorrichtungen vor.

Offenes Geleucht wird in der Grube verboten. Einrichtung von Brausebädern wird bergpolizeilich verordnet. Grubenbrand durch eine umgeworfene Öllampe fordert 39 Tote auf der Zeche Ver. Diese regelt alle Belange des Bergwesens: Bochumer Bergschule bezieht das Gebäude an der Herner Strasse.

Schlagwetterexplosion fordert Tote auf Ver. Erste Koksofenanlage auf Zeche Mathias Stinnes. Gründung des Rheinisch-Westfälischen Kohlensyndikats.

Erstmalige Förderung von über 1 Mio. Jahrestonnen auf der Schachtanlage Zollverein. Auf der Zeche Nordstern wird die erste Kettenbahn in Betrieb genommen. Die letzten Ruhraaken transportieren die Kohle über die Ruhr. Friedrich Grillo stirbt in Grafenberg Düsseldorf. Erste Versuche mit hydraulischen Stempeln werden auf Minister Stein durchgeführt. Eine Vorschrift zur Verwendung von Sicherheitslampen auf schlagwettergefährdeten Anlagen wird behördlich erlassen.

Es soll jeweils nur ein Schacht als einziehend, der andere als ausziehend genutzt werden. Die erste Motorgrubenlokomotive wird auf dem Brauneisensteinwerk C. Mitarbeiterzahl im Ruhrbergbau übersteigt erstmals William Thomas Mulvany stirbt in Düsseldorf.

Die Firma Gustav Wolff jr. Ersteinsatz einer elektrischen Grubenlok auf der Zeche Bonifacius. Brikettfabrik Caroline nimmt den Betrieb auf. Erste voll funktionsfähige Brikettfabrik für Magerfeinkohle auf Ver. Dahlhauser Tiefbau arbeitet noch kostenintensiv mit "englischen" Pech. Eine Explosion auf der Zeche Neu-Iserlohn 26 Tote bei der erstmalig die bedeutende Mitwirkung von Kohlestaub nachweisbar ist, führt zu Überlegungen diesen sinnvoll abbinden zu müssen. Auch wird die Verwendung von Sprengmitteln in gefährdeten Grubenteilen stark eingeschränkt.

Das Wassergenossenschaftsgesetz zum Schutz des bäuerlichen Bodens wird erlassen. Stilllegung, der erste Hütte des Reviers, der St. Wattenscheid erhält die Stadtrechte. Gelsenkirchen erhält die Stadtrechte.

Eisenbahnbrücke Hochfeld-Rheinhausen wird eröffnet. Wirtschafskrise beendet die sogenannten Gründerjahre. Die Essener Bergleute folgen am 1. Mai, zeitweilig befinden sich etwa An- und Ausfahrt sowie eine bessere Wetterführung. Gründung der Maschinenfabrik Flottmann in Bochum. Entstehung des "Concordia-See's" durch Bergsenkungen.

Franz Haniel stirbt in Ruhrort. Bergpolizeiverordnung schränkt den Betrieb von Wetteröfen Untertage ein. Die Kompetenzen der Bergämter werden neu geregelt. Erste Versuche zur Brikettherstellung aus Feinkohle auf Ver. Freizügigkeisgesetzes, damit wird die staatliche Festsetzung von Lohn und Arbeitszeit abgeschafft. Die Arbeitsumstände der Arbeiter verschlechtern sich in Folge dramatisch. Der Verein für bergbauliche Interessen im Oberbergamtsbezirk Dortmund wird gegründet. Schacht Nordstern I wird abgeteuft, dies ist der erste Schacht nördlich der Emscher.

Der erste 11 Meter tiefe Schacht musste gestundet werde, da dieser aus dem Lot lief. Der zuständige Steiger Petri wurde seines Dienstes entbunden, da er "dem Trunke verfallen" war. Der tiefste Schacht ist mit m Schacht Gewalt.

Die beginnende Wirtschaftkrise nach der Gründerzeit führt zu zahlreichen Zechenstilllegungen im Ruhrgebiet. Der erster Schacht nördlich der Emscher wird abgeteuft Zeche Nordstern. Dies ist das Geburtsjahr des linksniederrheinischen Steinkohlenbergbaus. Verbot der untertägigen Arbeit von unter 16jährigen. Zwischen Gelsenkirchen und Kamen stehen 50 Bohrlöcher in Betrieb. Die Gesamtförderung an der Ruhr übersteigt mit Erste Versuche mit Handbohrmaschinen auf der Zeche Ver. Erste Fahrkunst auf der Zeche Ver.

Eisensteinfunde im Ruhrgebiet eröffnen der Eisenindustrie neue Möglichkeiten. Mindestalter für Fabrikarbeiter wird von 9 auf 12 Jahre erhöht. Das Miteigentümergesetz Freizügigkeitsgesetz ermöglicht die Selbstverwaltung des Bergbaus und es folgt eine rege Bohr- und Mutungstätigkeit der privaten Wirtschaft.

Auf der Bochumer Schachtanlage Präsident wird das erste Steinkohlenflöz unter dem Deckgebirge aufgeschlossen. Beginn der Koksproduktion auf der Zeche Ver. Erste Koksproduktion in geschlossenen Öfen auf der Zeche Schoelerpad.

Das Mindestalter für Arbeiter in Fabriken wird auf 9 Jahre festgelegt. Ersteinsatz eines Drahtseiles zur Schachtförderung Ver. Entwicklung eines bruchsicheren Drahtseiles durch Wilhelm A. Friedrich Harkort erfindet eine Wasserhaltungsmaschine. Gesetz das Bergwerkseigentum betreffend wird erlassen. Wird der erste Koksbrennereibetrieb auf der Zeche Sälzer-Neuack aufgenommen. Franz Dinnendahl konstruiert für die Zeche Kunstwerk eine Wasserhaltungsmaschine.

Das erste Dampfschiff passiert Duisburg rheinaufwärts. Französisches Berggesetz, das noch Mitte des Mülheim an der Ruhr erhält die Stadtrechte. Ein "Tiefbauschacht" erreicht auf der Zeche Vollmond 46 m Teufe. Im Ruhrrevier werden Zechen betrieben. Inbetriebnahme Kunstschacht und Wasserkunst auf der Zeche Margaretha.

Franz Dinnendahl, der eigentlich mit dem Bau eines Maschinenhauses beauftragt war, stellt einen Montagefehler fest und kann die Dampfmaschine in Betrieb nehmen. Franz Dinnendahl erbaut die erste im Ruhrgebiet hergestellte Dampfmaschine zusammen mit Friedrich Krupp, diese wird auf der Zeche Wohlgemuth in Betrieb genommen.

Der erster Tiefbauschacht 46 m auf der Bochumer Zeche Vollmond wird mit einer Dampfmaschine ausgerüstet. Im gesamten Ruhrgebiet werden Das westfälische Oberbergamt wird gegründet.

Französisches Berggesetz, das zusammen mit dem Code civile und dem Bergwerksgesetz vom Dieses Vorhaben wurde aber nicht weiter verfolgt und aus unbekannten Gründen eingestellt. Die Schifffahrt auf der Ruhr wird bis zur Rheinmündung freigegeben. Der Abt von Werden erteilt seine erste Bergkonzession. Das durch Friedrich Wilhelm I. Werden Erbstollen zur Wasserlösung aufgefahren. Private Schürfversuche im Duisburger Walde bleiben ohne Erfolg.

Beziehen die Duisburger Steinkohlen aus Mülheim und Essen. Kohlenabgabe in Kleve und Mark 6 Heller für den Karren. Eine Art Bergordnung für den Stift Essen wird erlassen. Diese "Ordnung, Verkörunge und Contract" ist die erste Nachricht über einen ordentlich geführten Stollenbergbau in Essen.

Er betrifft alle Flöze des bereits geführten Hostenkämper Stollens der späteren Zeche Hagenbeck. Die Klevisch-Bergische Bergordnung betrifft noch nicht die Steinkohle. Der Abt Johann V. Finden Kohlenschürfungen bei Duisburg statt, die aber zunächst ohne Erfolg bleiben.

Erwähnen die Koblenzer Zollregister die Steinkohle als Rheinfracht. Vertrag über die Steinkohlenförderung in Mülheim. Werden schon Steinkohlen in Duisburg gebrannt. Ein Kohlenberg bei Eschweiler wird erwähnt. Erscheinen Steinkohlen im Zolltarif von Cochem. Werden die Amtsräume in Aachen mit Steinkohle geheizt. Die Aachener Stadtrechnungen führen die Kosten für einen Wasserstollen auf.

Kaufurkunde über ein Grundstück in Dortmund-Schüren nebst schürfen nach Kohlen. Ältester urkundlicher Nachweis der Steinkohlenverwendung an der Ruhr. Entdeckung der Steinkohle bei Lüttich nahe Pleuvaux. Werden Steinkohlen erstmals urkundlich in England und Schottland erwähnt. Braunkohlen haben nach der Meinung des Bergingenieurs Büttgenbach in der vorrömischen Zeit schon die Kelten bei ihren Leichenverbrennungen benutzt Fund in Herzogenrath.

Schon die Römer brannten Steinkohlen, aber die Arbeit in den Bergwerken galt als harte Strafe, zu der Sklaven verurteilt wurden. Die im Bundesgebiet verbliebenen drei Steinkohleschachtanlagen fördern insgesamt etwa 8 Mio. Tonnen Steinkohle und werden mit einem Höchstsatz von bis zu 1. Die Förderung von erneuerbaren Energien wird in mit etwa Im Vorjahr wurden durchschnittlich 33 Mio. Letzte Förderschicht auf dem Bergwerk West.

Auf dem Bergwerk Prosper-Haniel wird die neue 7. Sohle in Betrieb genommen. After his return to Japan about in , he was appointed professor at his alma mater and began long researches on hexactinellic sponges of the neighbouring seas.

He became a noted scientist for his research in porifera. His books on porifera are still standard works. He earned another doctorate of natural science in and became a member of the Imperial Academy Gakushin in the same year. He was the founder of the Japanese parasitology and made epochal contributions to Japanese ornithology. Iijima founded the Japan Bird Association and became the first president from to He died of apoplexy in Tokyo on March 14, In the literature you frequently find his name as Iijima although his personal signature only reads Ijima.

Auch Meyer war ein anerkannter Zoologe, insbesondere auf den Gebieten der Vogel- und Insektenkunde und auch sie tauschten Forschungsergebnisse aus. Meyer was also a recognized zoologist, especially in the field of ornithology and insect science and they also exchanged research results. Wie viele seiner Zeit befürchtete er, Japan könnte eine Kolonie der westlichen Mächte werden, falls es selbst nicht eine Militärmacht wird.

Obwohl er als Folge sieben Tage inhaftiert war, wurde er bald zur Palastgarde befördert. Er plante, sich davon selbst zu überzeugen und schiffte sich heimlich an Bord eines englischen Klippers im Mai mit vier Freunden ein. Während der Fahrt lernte er intensiv Englisch, in England weilte er 6 Monate. In der Meiji-Regierung hatte er viele Schlüsselfunktionen inne, wie z. Während seiner Laufbahn entwickelte er enge Beziehungen zur Mitsui-Familie. Er war von der Notwendigkeit der Industrialisierung überzeugt und glaubte, dass das, was gut für Mitsui ist, auch der ganzen Nation dient.

Die meiste Zeit verbrachte er in seiner Villa in Okitsu, halb im Ruhestand und besuchte Tokyo nur noch gelegentlich. Fünf bahnbrechende Adlige kamen an das University College London, um für ihr Land die Errungenschaften des industriellen Fortschritts zu studieren. Es waren von links unten nach rechts oben: Like many of his time, Inoue feared Japan would be colonized by Western powers unless it became a strong military power.

In Inoue went to Tokyo for further studies. In Inoue participated in the burning of the British Consulate. Though he spent seven days in jail as a consequence, he was soon promoted to palace guard. At an early age Inoue came to understand that it was imperative for Japan to learn more about Western technology. He aspired to see Europe firsthand and secretly got aboard an English clipper ship in May with four friends.

Studying English intensively en route, Inoue spent six months in GB. Inoue held many key positions in the Meiji government, such as asstistant minister of finance, governor of Okinawa, minister of public works, acting prime minister. Inoue developed close ties with the Mitsui family during his career. Convinced of the need for Japan to industrialize, Inoue believed that what was good for Mitsui would also benefit the whole nation.

In Inoue fell ill and for the next six years his health tottered. Spending most of his time in semi-retirement at his villa in Okitsu, he visited Tokyo only occasionally. In he and his wife passed away. Five pioneering Japanese noblemen came to the University College London in to help their nation reap the benefits of the industrial age. They were, from bottom left to top right: Später war er Botschafter in England, dann in Belgien und ab bevollmächtigter Minister in Deutschland.

Als er in Berlin arbeitete, besuchte er vom Sommersemester bis zum Sommersemester die Universität Berlin als Gasthörer. In he was sent to Europe for studies and upon returning home joined the Ministry of Foreign Affairs as a secretary. When he served in Berlin, Germany he attended the University of Berlin as a guest auditor from the summer semester to summer semester He was Japan's ambassador in Germany , in Chile and in the United Kingdom in - Inoue in der Japanischen Gesandtschaft.

Danach studierte er Englisch in Hakodate. Er wurde zum Direktor der Münze und gleichzeitig für den Bergbau eingesetzt Er nahm an den Verhandlungen zum Import der Eisenbahn-Ausrüstungen als Dolmetscher teil, war für die Verlegung der Eisenbahnstrecke zwischen Tokyo und Yokohama von japanischer Seite verantwortlich und wurde als Hauptbevollmächtigter der Eisenbahn eingesetzt. Aufgrund seiner Fähigkeiten fand unter seiner Leitung ein gewaltiger Fortschritt statt vom Beginn der totalen Abhängigkeit von Ausländern bis zum selbständigen Betrieb der eigenen Werstätten mit japanischen Ingenieuren.

He was involved in the negotiations regarding the import of railways as interpreter, laid the railway track between Yokohama and Tokyo finally persuaded to take up the post of Chief Commissioner of the Railway in Due to his technical efficiency and management skills in handling Japanese and foreigners alike, under his leadership and guidance rapid progress was made from the phase of total dependence on foreigners and turn out their own engineers and workshops.

In he set up a manufacturing company for railway carriages. In he visited the Japan-British Exhibition in London combining this with a tour through Europe to study the developments of the railways. When he returned to London he died suddenly.

Nach seinem Abschluss an der Tokyo University im Jahr blieb er als Assistenz-Professor und wurde nach Deutschland geschickt, wo er unter dem bedeutenden Evolutionstheoretiker A. Er begann im Sommersemester und studierte bis zum Sommersemester an der Universität Freiberg. Er promovierte in Freiberg mit der Dissertation "Trembleys Umkehrversuche an Hydra nach neuen Versuchen erklärt". Nach seiner Rückkehr wurde er zum Professor an der Universität Tokyo berufen.

Im Jahr trat er zurück und wurde zum emeritierten Professor der Universität Tokyo ernannt. Ishikawa posted on September 5, after his return from Germany addressed to Freiberg - he maintained contact with his former professors. After graduating from Tokyo University in , he stayed behind as assistant professor in and was sent to Germany and studied under the eminent evolutionary theorist A. He started to his studies in the summer semester and continued until the summer semester at the University of Freiberg.

In he resigned and was appointed Emeritus Professor of the Tokyo University. He was responsible for disseminating Darwin's ideas on evolution in Japan. He made great contributions to the study of zoology and was the first to make a scientific study of fresh water trouts. Nachdem er an der Meiji Restauration teilgenommen hatte, wurde er Staatssekretär.

Als Mittel zur Erreichung einer Verfassungsreform gründete er eine Gesellschaft der Unabhängigkeit. After taking part in the Meiji restoration, he became a councillor of state in He helped launch a campaign for an elective assembly that led to the establishment of a senate in and, in , of prefectural assemblies, with advisory powers only.

As a means to achieve constitutional reform, Itagaki founded in the Society of Independence. In he became prime minister based on the Liberal Party set up by him in the same year. Er beaufsichtigte den Entwurf der Verfassung, die auf der deutschen basierte und am Als er von erneut Premierminister war, unterstützte er den Chinesisch-Japanischen Krieg und leitete die Verhandlungen zum Vertrag von Shimonoseki im März Im November , nach dem Russisch-Japanischem Krieg, wurde Korea von japanischen Truppen besetzt und die koreanische Regierung wurde zur Unterzeichnung des Protektoratsvertrages gezwungen.

Obwohl er sich als Generalresident zurückzog, wurde er in Harbin, Mandschurei, Opfer eines Attentates eines koreanischen Nationalisten. Sein Tod hatte die vollständige Annexion Koreas zur Folge, die mit dem Japanisch-Koreanischen Annexionsvertrages untermauert wurde. In he was appointed home minister and dominated the government. Based on the European ideas he established a cabinet and civil service in and became the first Prime Minister.

He supervised the drafting of the German-alike constitution which was promulgated on February 11, He forced the Korean ruler, Kojong, to abdicate in in favour of his son Sunjong and pushed through the Korean-Japanese Convention giving Japan considerable control of Korean internal affairs. Als Arzt entwickelte er einen Impfstoff gegen Pocken. As a doctor, he developed a vaccination against smallpox. In he entered the services of the Ministry of Education and in he was appointed professor at the University of Kyoto, in at the University of Tokyo.

Er unterstützte die Meiji Restauration und war von Parlamentarischer Staatssekretär. Dieses Ziel konnte nicht erreicht werden, jedoch wurden eine Vielzahl nützlicher Informationen über ausländische Einrichtungen und Technologien mitgebracht. He supported the Meiji restoration and became a minister of state from to In he headed a diplomatic mission to Europe and the United States that, however, failed to secure abolition of the unequal treaties but brought back much useful information on foreign institutions and technology.

The reforms the Iwakura mission caused after their return are of great importance for the modern history of Japan. The historian Kume Kunitake documented the results of this mission as a chronicler. The Iwakura mission returned to Japan in He opposed to a punitive expedition to Korea and as a conservative politician he advocated a moderate policy until his death.

Die ernsthafte Verletzung seines Vaters in einem Streit mit dem Dorfvorsteher führte ihn ein Jahr später nach Hause zurück.

Als der örtliche Magistrat sich weigerte, seinen Fall anzuhören, warf er ihm Korruption vor, was ihm 7 Monate Haft einbrachte. Im Alter von 20 Jahren gelang es ihm, mit Hilfe seiner Verwandten, den niedrigsten samurai-Rang zu kaufen.

Die permanenten Hauptausschüsse im Kongress, 113. Legislaturperiode 2013-2014

Das Puppentheater Gugelhupf ist den Traditionen und Formern des Kasper- und Jahrmarktstheaters verbunden, setzt dabei aber eigene aktuelle und gestalterische Akzente. Das Quartett aus Hannover tourt bundesweit und durfte bereits auf unserem Festival begeistern.

Closed On:

Petersburg 5 , Bild, Bericht. Man stelle sich die Klientel vor.

Copyright © 2015 virfac.info

Powered By http://virfac.info/