Anwältin in London

„LUSITANIA“-AFFÄRE: Schmutziges Geschäft

Aktuelle Nachrichten & Termine.

Die New York Stock Exchange (NYSE) ist die größte Wertpapier börse der Welt und gehört zur IntercontinentalExchange. Die NYSE ist auch unter dem Namen „Wall Street“ bekannt, da sie an der gleichnamigen Straße in New York, USA ansässig ist. Im Sentiment Chart zeigen wir Ihnen die Stimmung der Anleger gegenüber dem Basiswert Facebook anhand des Verhältnisses von Long und Short Umsätzen von .

Inhaltsverzeichnis

Dr. So-Ang Park ist seit als Anwalt bei Noerr tätig und berät am New Yorker Standort als Counsel im Bereich Corporate/ Private Equity. Im Interview berichtet er über seine Arbeit in einem der Epizentren der Finanzwelt Hand aufs Herz: Wie war die Anfangsphase damals bei .

Bei der physischen Nachbildung, auch als direkte Replikation oder vollständige Replikation bezeichnet, bildet der ETF den Index durch den direkten Kauf der jeweiligen Indextitel nach. Steuer auf Zinsen und Dividenden, die nach dem Quellenprinzip erhoben wird. Die bekanntesten nationalen Quellensteuern sind die Lohnsteuer und die Kapitalertragssteuer auf Dividenden. Der Vermögensverwalter kann ein sog. Rebalancing veranlassen, um die mit den Veränderungen der Fondspreise im Zeitablauf verbundenen Abweichungen der tatsächlichen Zusammensetzung der Fondsportfolios in den Wüstenrot ETF Managed Depots von den jeweiligen Muster-Fondsportfolios auszugleichen.

Es handelt sich dabei um Investmentgesellschaften, die ihr Kapital vorwiegend in Immobilien investieren und schütten ihre Überschüsse in der Regel als Dividenden aus. Dieser Index ist ein Indikator für die Entwicklung des deutschen Rentenmarktes und misst die Wertentwicklung deutscher Staatsanleihen. Der Geldbetrag, den ein Anleger erhält, wenn er seine Fondsanteile zurückgibt.

Das gesamte in einen Fonds eingezahlte Kapital und die damit angeschafften Vermögensgegenstände bilden das Fondsvermögen. Das Fondsvermögen muss vom eigenen Vermögen der Kapitalverwaltungsgesellschaft getrennt gehalten werden.

Aus diesem Grund wird es auch Sondervermögen genannt. Als Spekulationsfrist wird der Zeitraum bezeichnet, der zwischen An- und Verkauf bestimmter Wirtschaftsgüter liegen muss, damit dabei erzielte Gewinne steuerfrei sind. Diese Mindestzeiträume hängen zum einen davon ab, um welche Art von Wirtschaftsgut es sich handelt und zum anderen davon, ob es sich bei dem Steuerpflichtigen um ein Unternehmen oder eine natürliche Person handelt.

Unterscheiden sich von normalen Publikumfonds durch die Ausrichtung ihrer Anlagepolitik auf Länder, Industriezweige, Wirtschaftssektoren oder Wertpapiergattungen. Neben höheren Chancen entstehen durch diese Beschränkung auf bestimmte Marktsegmente auch höhere Risiken.

Er gibt an, wie sehr der Anteilspreis des Fonds in der Vergangenheit schwankte. In manchen Fällen sind synthetische ETFs auch steuerlich einfacher zu handhaben als ihre physischen Pendants. Bei thesaurierenden Fonds verbleiben die im Geschäftsjahr erwirtschafteten Erträge dauerhaft im Fondsvermögen und erhöhen so permanent den Anteilswert.

Eine Ausschüttung an den Anleger findet nicht statt. Das Gegenteil sind ausschüttende Fonds, die in der Regel einmal jährlich die aufgelaufenen Erträge an die Anleger auszahlen. Die Total Expense Ratio Abkürzung: TER oder Gesamtkostenquote ist eine Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, welche Kosten bei einem Investmentfonds jährlich zusätzlich zum Ausgabeaufschlag anfallen.

Gesetzlich vorgeschriebene Broschüre, die sämtliche Angaben enthält, welche für die Beurteilung der Investmentanlage von wesentlicher Bedeutung sind.

Für jede Anlagestrategie gibt es definierte Verlustschwellen. Bei der Überschreitung der definierten Verlustschwelle werden Sie informiert. Die Verwahrstelle verwahrt die Wertpapiere des Fonds und sorgt dafür, dass der Fondsmanager sich an die im Verkaufsprospekt vereinbarten Bedingungen hält. Der Fondsmanager darf nur bestimmte Wertpapiere für den Fonds kaufen und verkaufen und muss dabei die vereinbarten Fondsbedingungen beachten.

Darüber hinaus berechnet die Verwahrstelle börsentäglich den Fondspreis. Jährliches Entgelt für die Leistungen des Fondsmanagements und die technische Abwicklung, sowie die Kosten für Jahresbericht und Verkaufsprospekte.

Es wird dem Fondsvermögen direkt entnommen. Die Volatilität kennzeichnet das Risiko einer Aktie. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie. Die Volatilität wird für einen Zeitraum von 30 und Tagen berechnet. Urkunden, in denen ein privates Recht in der Weise verbrieft ist, dass zur Geltendmachung des Rechtes zumindest der Besitz der Urkunde erforderlich ist.

Im engeren Sinne versteht man unter Wertpapieren Effekten. Das Anlageziel besteht in der weitgehenden Absicherung des eingesetzten Kapitals angestrebtes Wertsicherungsniveau je nach Wertsicherungsfonds unterschiedlich zum Laufzeitende sowie der Erwirtschaftung eines langfristigen Wertzuwachses.

Dient dazu, Anlegern auf einen Blick die wesentlichen Chancen und Risiken von Fondsprodukten übersichtlich darzustellen. Es soll dem Anleger ermöglichen, die wichtigsten Eigenschaften des Finanzproduktes schnell zu erfassen und verschiedene Anlageprodukte miteinander leichter vergleichen zu können. Neuer vollelektronischer Markt Computerbörse für den deutschen Kassamarkt mit dezentralem Marktzugang.

In Xetra findet der Aktienhandel im Gegensatz zum Parkett in einem zentralen, offenen Orderbuch statt. Die Börsenteilnehmer geben Aufträge von ihren jeweiligen Handelsräumen in das Börsensystem ein. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, auf die publizierten Gebote zuzugreifen oder selbst Kauf- bzw. Der Inhaber eines Zertifikats partizipiert zum Beispiel direkt an der Kursentwicklung eines festgelegten Index Indexzertifikat oder eines speziell zusammengestellten Aktienkorbs Basketzertifikat.

Unter Zwischengewinn versteht man die im Fonds aufgelaufenen, dem Anleger aber noch nicht durch Ausschüttung oder Thesaurierung zugeflossenen Zinsen und Zinsansprüche von Fonds. Der Zwischengewinn ist im Anteilspreis enthalten. Januar tritt in Deutschland das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft.

Ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Zwischengewinnbesteuerung mehr. Investmentfonds, die vollständig oder überwiegend in Aktien investieren. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. DAX - Deutscher Aktienindex. Rückgang des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen. Bezeichnung für die am Kapitalmarkt Börse handelbaren Wertpapiere.

Aktien-, Renten-, gemischte Fonds sowie Immobilienfonds und Dachfonds nach Anlageschwerpunkten Länderfonds, Branchenfonds, Geldmarktfonds Publikumsfonds sind für jedermann zugänglich.

Die Fakten auf einen Blick: New York Stock Exchange. Physische Replikation von ETFs. Der tatsächliche Jahresertrag aus dem eingesetzten Kapital. REX - Deutscher Rentenindex. Ja, es ist möglich und es funktioniert. Bei Noerr gibt es seit Januar zwei neue Equity Partnerinnen in Teilzeit, als eine davon verantworte ich im Fachbereich Litigation in Berlin nationale wie internationale komplexe Gerichts- und Schiedsverfahren.

Die Gründe für Teilzeit sind vielfältig: Während einige Kolleginnen und Kollegen wie ich an manchen Nachmittagen ihre Kinder betreuen, arbeiten andere an wissenschaftlichen Veröffentlichungen oder haben eine Lehrtätigkeit an einer Universität. Bei Noerr suchen wir in allen Fällen individuelle Lösungen, die möglichst allen Belangen gerecht werden.

Die Antwort darauf ist: Nein, denn auch ein Anwalt bzw. Partner in Vollzeit kann in der Zeit, in der er mit Mandant A vor Gericht verhandelt oder beim Notar einen Unternehmenskaufvertrag beurkundet, nicht gleichzeitig für Mandant B ansprechbar sein. Ausgleich schafft in beiden Fällen das Team des Anwalts und der technische Fortschritt. Kanzleihandy und Notebook erlauben es, auch mal nicht im Büro zu sein und trotzdem agieren zu können.

Ohne Zweifel sind Anwälte Dienstleister und umso erfolgreicher, je mehr ihre Mandanten darauf vertrauen, dass sie jederzeit gut erreichbar sind und Antworten stets zügig und innerhalb der versprochenen Deadline liefern. Diese Grundvoraussetzungen werde ich nachfolgend in einem ersten Teil darstellen und dazu schildern, welche Angebote es Anwältinnen und Anwälten in Teilzeit bei Noerr ermöglichen, diese Grundvoraussetzungen herzustellen. Sie werden vielleicht überrascht sein, wie attraktiv diese Tätigkeit im Vergleich zu einer — vermeintlich teilzeitfreundlicheren — Tätigkeit in der Justiz oder anderen Behörden ist.

Zunächst also zu den Grundvoraussetzungen: Wie gesagt möchte der Mandant richtig beraten werden und gleichzeitig zuverlässig innerhalb der vereinbarten, teils kurzen Frist. Die Tätigkeit jeder Anwältin und jedes Anwalts, die an dem Mandat mitarbeiten, ist wesentlich für den Erfolg.

Um das Mandat zum Erfolg zu führen, ist daher auch von allen beteiligten Anwältinnen und Anwälten stets eine hohe Einsatzbereitschaft erforderlich.

Wie soll das mit Teilzeit vereinbar sein, fragen Sie sich? Vor allem durch zeitliche Flexibilität und Eigenverantwortung, ist meine Erfahrung. Nicht jeder Tag oder jede Woche eines Anwaltes verläuft planbar in gleichen Bahnen, dies gilt in Teilzeit wie in Vollzeit. Aber auch wenn ein Mandant innerhalb der nächsten Tage eine dringende rechtliche Prüfung benötigt, kann ich mit dem Team meinen notwendigen Einsatz über die folgenden Tage planen.

Nachmittage von vorneherein einplanen. Wenn aber nicht, ist Flexibilität gefragt. Diese zeitliche Flexibilität setzt einiges voraus: Die erforderliche Flexibilität der Kanzlei erfüllt Noerr schon seit Jahren mit individuell angepassten Teilzeitmodellen, die auch tatsächlich gelebt werden. Für flexible Betreuungsmöglichkeiten ist es natürlich ein Segen, wenn auch der Vater flexibel sein kann oder die Oma gerne — auch mal kurzfristig — mit den Kindern Zeit verbringt.

Bei der Suche nach einer geeigneten Kraft auch für die Pflege der Eltern oder für den Haushalt unterstützt Noerr im Rahmen des Programms Noerr Family durch die Zusammenarbeit mit der Agentur pme Familienservice, die nach meinen Erfahrungen den besten Service in diesem Bereich bietet und nur für Unternehmen tätig wird. Bei all dem ist es für den Anwalt und die Anwältin in Teilzeit hilfreich, wenn man zwei Dinge kann oder mit der Zeit erlernt: Es ist viel hilfreicher — und Sie dürfen es sich durchaus zutrauen —, an den Herausforderungen zu wachsen, wenn sie sich stellen.

Und erfreulicherweise gibt es ja inzwischen immer mehr Vorbilder, die Sie auf diesem Weg beraten, begleiten und coachen können. Da sind zum einen ganz allgemein die inhaltlich spannenden und juristisch fordernden Fälle, an denen wir arbeiten.

Da ist es dann auch ein Leichtes, mit Leidenschaft bei der Sache zu sein, selbst wenn abends spät noch eine rechtliche Prüfung oder ein Schriftsatz anstehen. Die Spezialisierung kann auch durch Veröffentlichungen, Vorträge und Vernetzung in entsprechenden Branchen weitergeführt werden, je nachdem wo Ihre Neigungen liegen. But we greatly underestimate what is possible for us in five years.

Wie gewohnt, erreiche ich das Sign-Hochhaus im Düsseldorfer Medienhafen. Alles scheint vorerst normal. Doch heute ist es ungewöhnlich ruhig auf der Ein kurzer Blick auf das Programm bestätigt, was ich zu verdrängen versuchte: Die Sommerakademie ist vorbei.

Ich gehe also in mein Büro und lasse noch einmal die letzten Wochen Revue passieren, bevor ich mit der Arbeit beginne. Hinter mir liegen drei ereignisreiche Wochen voller morgendlicher Workshops, gezieltem Training-on-the-Job und Abendveranstaltungen. Das in den Vorträgen der unterschiedlichen Abteilungen vermittelte Wissen wurde gleich praktisch umgesetzt, sei es im alltäglichen Schriftverkehr, bei der Erstellung von Memos oder bei den zahlreichen Workshops.

So kämpfte ich an einem Tag in einem Mini Moot Court als Anwalt einer Modefirma um die Schadensersatzansprüche meiner Mandantin, an einem anderen Morgen schlüpfte ich in die Rolle einer Zeugin vor Gericht und nur wenige Tage später befand ich mich in einer hitzigen Verhandlung über die Gründung eines Joint-Ventures. Überrascht war ich, dass Noerr darüber hinaus alles in Bewegung gesetzt hat, um uns sämtliche Berufsbilder jenseits des Wirtschaftsanwalts, beispielsweise beim Besuch des Landtags, näher zu bringen.

Abgerundet wurde der Arbeitsalltag von abwechslungsreichen Abendaktivitäten. Obwohl die Sommerakademie zu Ende ist, kommt hier keine Langeweile auf, denn mein individuelles Praktikum geht auch nach der Sommerakademie weiter. Schon bei der Bewerbung hatte ich meine Interessensschwerpunkte angegeben, sodass ich nun an der Seite meines betreuenden Anwalts in meinem Wunschbereich noch eine Woche weiterarbeiten darf.

Spätestens am Freitag kann ich auf einen bereichernden Monat zurückblicken, der mich sowohl in fachlicher als auch in persönlicher Hinsicht hat weiterentwickeln lassen und durch welchen ich wertvolle Schlüsse für meine Zukunft habe ziehen können. Ich spreche wohl für alle, wenn ich bekräftige, dass Noerr unsere Erwartungen an das Praktikantenprogramm, welches schon mit einem ausgezeichneten Ruf umworben war, noch hat übertreffen können.

Noerr LLP ist seit über 25 Jahren in Dresden präsent und damit sowohl für die Region und Wirtschaft als auch für Bewerber ein erheblicher Gewinn, zumal sich nur sehr wenige internationale Wirtschaftskanzleien östlich der Elbe — mit Ausnahme der Bundeshauptstadt — tummeln. Aber warum lohnt es sich, den Berufseinstieg als Anwalt bzw. Es dürfte für jeden etwas dabei sein! Der wissenschaftliche Anspruch kommt dabei keineswegs zu kurz, sondern ganz im Gegenteil.

Und Fragen gibt es anfangs reichlich! Das Dresdner Büro ist darüber hinaus bestrebt, Neueinsteiger zeitnah mit Mandanten in Berührung zu bringen, sei es per Telefonkonferenz oder durch ein persönliches internes oder externes Treffen.

Beispielsweise war in meinem Fall bereits am ersten Tag — nach nur vier Stunden! Jahrhundert erbauten, einst als Baurechtsakademie fungierenden Villa im Zentrum der Stadt. Es zählt das Ergebnis am Ende des Tages, wenngleich der hierfür aufgewendete Zeitaufwand digital erfasst werden muss.

Darüber hinaus können Arzt- oder sonstige wichtige Termine während der Arbeitszeit wahrgenommen werden. Zudem besteht die Möglichkeit der Teilzeit und Freistellung bei persönlichen Projekten z. Auch nehmen einige erfahrene Kollegen die Option des teilweisen Home-Office wahr. Das Verständnis für Privat- und Familienleben ist insgesamt hoch und sorgt wiederum spürbar für ein gewisses familiäres und zugleich professionelles Flair im Arbeitsalltag.

Internationale Secondments sind fester Bestandteil der Associate-Ausbildung bei Noerr und werden geeigneten Associates ab dem dritten Berufsjahr ermöglicht. Ziel des Secondments ist, durch die Vernetzung mit ausländischen Kollegen die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit zu schaffen und das Verständnis des jungen Anwalts für ausländische und internationale Rechtsfragen zu vertiefen. Der Secondee vertritt und profiliert hierbei Noerr bei ausländischen Kanzleien und Unternehmen.

Üblicher sind Aufenthalte bei Unternehmen und befreundeten Kanzleien. Möglich wurde die Mitarbeit durch eine langjährige Mandatsbeziehung zum Verband und den von ihm vertretenen US-Airlines. Der Aufenthalt beim Airline-Verband hatte den Vorteil, dass dieser die Interessen der US-Airlines und Logistikunternehmen bündelt und ich während des Secondments sowohl die Arbeitsweise der Rechtsabteilung des Verbands als auch die Zusammenarbeit mit den Rechtsabteilungen der Unternehmen kennenlernen konnte.

Mein Arbeitsalltag in Washington Wie arbeiten und kommunizieren Verbände, Unternehmen und ihre externen Rechtsberater in den USA miteinander — mein Secondment lieferte hierzu jeden Tag eindrucksvoll Anschauungsunterricht. Bei Telefonkonferenzen, persönlichen Besprechungen und politischen Veranstaltungen erhielt ich wertvolle Einblicke in das juristische und politische Tagesgeschäft in Washington.

Fazit Das Secondment in Washington war für mich die perfekte Gelegenheit, bestehende Mandatsbeziehungen zu stärken, meine internationalen Kontakte zu erweitern und Noerr vor Ort zu profilieren. Nebenbei ermöglichten die vergleichsweise moderaten Arbeitszeiten das Erkunden der Stadt und weiterer Landesteile, den Besuch zahlreicher Sportveranstaltungen und das Knüpfen neuer Kontakte sowie Freundschaften.

Für mich war London aber schon immer der Ort, an dem ich die Wahlstation meines Referendariats verbringen wollte. Gleichzeitig war es mir auch wichtig, während dieser Zeit in möglichst vielen Teilgebieten des deutschen Zivilrechts tätig zu sein.

Diese selten anzutreffende Kombination ermöglichte mir Noerr. Dabei konnte ich die Kanzlei und viele ihrer Anwältinnen und Anwälte bereits gut kennen lernen. Als sich die Möglichkeit ergab, meine Wahlstation in London zu absolvieren, zögerte ich nicht lange.

Noerr eröffnete sein dortiges Büro im Jahr Es liegt ungemein zentral in der berühmten Londoner "City", dem wohl bedeutendsten Banken- und Finanzzentrum Europas, und bietet aus dem Stock eines Wolkenkratzers einen überwältigenden Blick über die Stadt an der Themse.

Im Büro wurde ich überaus freundlich aufgenommen. Es herrscht dort eine sehr familiäre Atmosphäre. Beim wöchentlich stattfindenden Referendarsstammtisch gab es zudem die Möglichkeit sich mit Referendaren aus ganz Deutschland auszutauschen. Zu Beginn meiner Station arbeitete ich an Problemen aus dem allgemeinen Zivilrecht. Daraufhin war ich im Bereich Gesellschaftsrecht tätig.

Bei einem Kick-off-Meeting konnte ich hautnah die Zusammenarbeit zwischen einer Bank und der Kanzlei bezüglich einer Projektfinanzierung auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien miterleben. Etwa zur Mitte meiner Wahlstation erhielt ich die Möglichkeit, an der Summer Academy der Humboldt European Law School teilzunehmen, welche zu dieser Zeit in London für deutsche, englische und französische Jurastudenten stattfand und unter anderem von Noerr veranstaltet wurde.

Das Thema der Academy war die "Corporate Citizenship", also das bürgerschaftliche Engagement von Unternehmen, welches speziell aus dem anwaltlichen Blickwinkel betrachtet wurde. Mein für mich zuständiger Ausbilder kümmerte sich jederzeit hervorragend um mich und achtete darauf, dass ich an möglichst vielen abwechslungsreichen Themen mitarbeiten konnte. Die Anwältinnen und Anwälte vertrauten den Wissenschaftlichen Mitarbeitern, Praktikanten und Referendaren durchweg anspruchsvolle Aufgaben an.

Es wurde dennoch stets darauf geachtet, dass diese genügend Zeit haben, um die schier endlosen Freizeitmöglichkeiten Londons erkunden zu können. Der Aufenthalt in London war ein absoluter Erfolg. Ich sammelte wertvolle Erfahrungen, begegnete vielen netten und interessanten Menschen und lernte die Stadt als unglaublich lebendig und vielseitig kennen.

Fish and Chips ist sehr lecker, Tee mit Milch schmeckt besser als gedacht, das Londoner Essen ist dank der asiatischen und indischen Einflüsse überaus abwechslungsreich und das Wetter war, entgegen aller anderslautenden Prophezeiungen, ausgezeichnet.

Nachdem ich das Bewerbungsverfahren durchlaufen hatte, konnte ich mein Praktikum bei Noerr im Sommer anfangen. Für die Zeit des Praktikums war jeder Praktikant einem Anwalt zugeteilt, mit dem man zusammen arbeitete und an den man sich bei Fragen wenden konnte.

Mein Ansprechpartner, Herr Dr. Malek, hat mir alles in Ruhe gezeigt und erklärt. Gemeinsam mit den anderen Praktikanten bekamen wir eine Führung durch die Kanzleiräume und wurden jedem Mitarbeiter persönlich vorgestellt. Danach begleitete mich Herr Dr. Malek zu meinem Arbeitsplatz: Da wurde mir klar, dass ich nicht nur zum Kaffee kochen eingestellt wurde, sondern tatsächlich mitarbeiten durfte. So bekam ich zunächst kleinere Aufgaben, um mich an die Arbeit zu gewöhnen und einzuleben.

Im Laufe der Woche hat mich Herr Dr. Malek dann immer mehr in seine Arbeit integriert und wir haben gemeinsam an Rechtsfragen gearbeitet. Zudem hatte jeder Praktikant die Möglichkeit, einen Anwalt zu Gericht zu begleiten. Zusammen mit einer bunt gemischten Truppe von 24 weiteren Praktikanten aus ganz Europa hatten wir viele interessante Workshops, Vorträge und Diskussionsrunden.

Wir haben dann in Teamarbeit unser erlerntes Wissen angewandt und uns zusammen auf den Workshop vorbereitet. Das Schöne daran war, dass jeder sich im Rahmen eines Rollenspiels in die Diskussionsrunde einbringen konnte. Neben den Workshops erhielten wir Vorträge über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche von Noerr.

Auch das Abendprogramm kam bei der Sommerakademie nicht zu kurz! Beim gemeinsamen Bowlen konnte jeder seine Sportlichkeit unter Beweis stellen. Während der Brauhaustour und dem Cocktailworkshop wurde dann klar, wer am trinkfestesten ist. Die Veranstaltungen im Rahmen der Sommerakademie haben das Praktikum besonders schön gemacht, da dadurch ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde und jeder aktiv mitarbeiten konnte. Wer also Lust auf ein Praktikum mit anspruchsvollen Aufgaben, neuen Herausforderungen und einem tollen sozialen Umfeld hat, ist bei der Sommerakademie von Noerr genau richtig.

Iris Ikkelä Intern Litigation Düsseldorf. For someone who has always dreamed of doing an internship abroad I cannot imagine a better place to do it than at Noerr.

I was very lucky and honoured to be selected out of many applicants to do an internship at Noerr in August I felt very welcome from the first moment I entered Noerr's reception. Every intern was assigned a responsible attorney and our tasks included for example doing legal research and drafting. In addition, I took part in the Noerr Campus Jump programm which included several workshops and visits.

I found the entire programm very interesting. My experience is quite different from how most of the other interns experienced the work because I come from Finland and have never really studied German law. I speak German fluently, and therefore coping with the language was never a problem. Luckily, I was given tasks that did not require a broad knowledge of German law.

However, I was provided with various opportunities to familiarise myself with the profession of an attorney in Germany. As a conclusion, I can only say that the internship at Noerr was hugely successful in many respects. I learned a lot, made new friends and had a really good time. I genuinely enjoyed working in the team and the atmosphere could not have been better.

It was with great hopes of returning in the near future that I left Düsseldorf for my native Finland. I can warmly recommend this internship to everyone! Wie habe ich nun den ersten Monat im Vergleich zu meiner Zeit als Referendarin erlebt? Natürlich ist es ein besonderes Gefühl, das erste Mal mit eigener Schlüsselkarte die Eingangstür zu öffnen, um ein Büro mit dem eigenen Namen auf dem Türschild aufzusuchen. Entgegen meiner hoffnungsvollen Erwartung ist aber nach der mündlichen Prüfung und durch die Vereidigung als Rechtsanwältin nicht plötzlich die geballte juristische Lebenserfahrung über mich hereingebrochen.

Glücklicherweise erwartet man das bei Noerr auch nicht. Selbstverständlich möchte man als Berufsanfänger schnell besser werden und gute Resultate abliefern. Hierbei wird man bei Noerr tatkräftig unterstützt. Nach meinem Eindruck wird der Ausbildungsgedanke hier als Investition in die Zukunft erkannt und sehr ernst genommen.

In den ersten Tagen finden zunächst eher organisatorische Schulungen statt. Man kann die neuen Informationen schwerlich alle aufnehmen, gewöhnt sich aber nach ein paar Tagen des "Ausprobierens" an die technischen Herausforderungen.

In den ersten Wochen schwankt man zwischen dem Warten auf Aufträge und panischer Geschäftigkeit. Nach und nach pendelt sich das ein. Man organisiert sich - ein Vorgang, der ohne die "lebensrettende" Hilfe der Sekretärin kaum möglich wäre. Die Personalabteilung ist höchst kreativ, wenn es um Events geht, in denen man internes Networking betreiben und Vorgesetzte näher kennenlernen kann.

Jour-Fixe sind informativ und erhöhen das Zusammengehörigkeitsgefühl. Wird man auch einmal in das sprichwörtliche "kalte Wasser" geworfen, kann man davon ausgehen, dass dem eine gewisse Noerr-Schwimm-Schulung vorausgegangen ist ;-. Vor Beginn des Praktikums war ich sehr gespannt, was mich in einer deutschen Kanzlei in Spanien erwarten würde. Noerr Alicante IP, S.

Gemeinschaftsmarken, Gemeinschaftsgeschmacksmustern und internationalem Markenschutz. Da das Büro sehr spezialisiert ist, konnte ich einen sehr detaillierten Einblick in das Markenrecht erhalten und mich in diesen speziellen Fachbereich einarbeiten. So erhielt ich ein umfassendes Bild dieser Materie. Das Büro von Noerr in Alicante gibt es seit Mitte Daher stand auch noch einige administrative Arbeit an.

Die von mir durchgeführten Tätigkeiten waren jedoch sehr unterschiedlich. Zunächst wurde ich mit dem "Takeover" aller Gemeinschaftsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmuster von Noerr in München nach Alicante beauftragt. Ich habe Online-Markenrecherchen bei Polymark durchgeführt, eine neue Mandantenliste angelegt sowie Pitch-Präsentationen zur Gewinnung von Mandanten erstellt.

Durch die anspruchsvollen Aufgaben, die ich in der Kanzlei erhielt, konnte ich meiner Ansicht nach als Studentin viel lernen und gleichzeitig einen Beitrag für die Kanzlei Noerr leisten.

Bei Fragen konnte ich jederzeit auf Tobias und Michael in Spanien ist es üblich, sich zu Duzen und das ganze Team zukommen. Diese sorgten stets für ein kollegiales Miteinander und die damit verbundene angenehme Arbeitsatmosphäre in der Sozietät. Das Team hat mich am ersten Tag sehr nett empfangen und vertraute mir seit diesem Tage verantwortungsvolle Aufgaben an, da ich bereits Erfahrungen aus München mitbrachte. Schnell war ich eingearbeitet und gehörte zum Team dazu. Die Office-Sprachen sind Englisch, Spanisch und Deutsch; unter Arbeitskolleginnen wird ab und an Französisch gesprochen, was für mich jedoch kein Problem war, da ich diese Sprache in der Schule erlernt hatte.

Da ich bereits nach dem Abitur ein Jahr im englischsprachigen Ausland und zu Beginn des Praktikums bereits fast ein Jahr in Spanien gelebt hatte, war die Kommunikation auf Englisch und Spanisch ebenfalls sehr angenehm. Die Arbeitsatmosphäre war sehr international, was mir wiederum sehr gut gefiel. Durch das Praktikum konnte ich die Bedeutung von Gemeinschaftsmarken und Geschmacksmustern, die auch in Zukunft weiter steigen wird, in der Praxis kennen lernen und einen vertieften Einblick in die Rechte des geistigen Eigentums erhalten.

Trotz vollem Arbeitsalltag war jeder Tag gefüllt mit neuen Aufgaben und kleinen "Abenteuern". Durch den Praktikumsaufenthalt konnte ich nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch einen ganz persönlichen Zugang zu den kulturellen Aspekten des Landes entwickeln. Der Auslandsaufenthalt stellt für mich eine einzigartige, individuelle Erfahrung dar, an der ich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich gewachsen bin.

Als Rechtsanwalt in New York: Aufstehen, frühstücken, zur U-Bahn gehen, die mal wieder total überfüllt ist. So ungefähr beginnt ein ganz normaler Arbeitstag für mich — und sicherlich auch für die meisten anderen deutschen Rechtsanwälte in Wirtschaftskanzleien.

Eine Besonderheit ist jedoch, dass mein Blick bei meinem morgendlichen Ritual auf die in der Sonne funkelnden Fassaden der umliegenden Wolkenkratzer in Midtown Manhattan fällt. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Mandatsarbeit, die Referendarausbildung und das Business Development. Aber fangen wir doch vielleicht mit der spannendsten Frage an: Wie kommt man eigentlich dazu, als deutscher Rechtsanwalt in New York zu arbeiten?

Ich hatte mich bewusst für die Uni Greifswald entschieden, um hier den Abschluss Bachelor of Laws zu erlangen. Am Ende kam es dann doch anders: An erster Stelle steht auch in New York die Mandatsarbeit.

Vielmehr arbeite ich zusammen mit meinen Kollegen in Deutschland an Mandaten, die meist einen grenzüberschreitenden Bezug aufweisen. Von besonderer Bedeutung sind hierbei eine effektive Kommunikation und gutes Teamwork. Sie müssen sich gleichwohl darauf verlassen, dass meine Arbeitsergebnisse, die sie am Morgen im Posteingang vorfinden, gut verwertbar sind. Gerade für einen Berufsanfänger wie mich war dies am Anfang nicht immer einfach.

Man muss die gestellten Arbeitsaufträge genau verstehen, Probleme antizipieren und durch Rückfragen eventuelle Unklarheiten ausräumen. Wenn man sich als Berufsanfänger hiervon nicht entmutigen lässt, kann man in solchen Situationen viel lernen und enorm für das weitere Berufsleben profitieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt meiner Arbeit ist die Ausbildung von Referendaren. Über das gesamte Jahr hinweg unterstützen uns zwei bis drei Referendare im New Yorker Büro bei allen anfallenden Tätigkeiten.

Davon profitieren auch unsere Referendare: Aufgrund der Nähe zur eigenen Ausbildung kann ich eine besonders intensive Betreuung gewährleisten und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Durch unsere Bemühungen pflegen und erweitern wir das Netzwerk von Noerr, indem wir auf Veranstaltungen gezielt interessante Kontakte ansprechen bzw. Dies ist eine spannende und zugleich herausfordernde Tätigkeit. Der Kontakt zu Kanzleien und Mandanten in Nordamerika erfordert eine positive Hartnäckigkeit und eine gehörige Portion kulturelle Anpassungsfähigkeit.

Auch hierbei versuchen wir unsere Referendare aktiv einzubeziehen, um ihnen durch die Erfahrungen in New York einen Vorteil für ihre spätere berufliche Tätigkeit zu verschaffen.

Teamwork, spannende Mandate und Unterstützung durch Support-Abteilungen. Es ist sicherlich der interessanteste Job, den ich mir vorstellen kann. Es ging um die berufsbegleitende Erstellung einer Dissertation auf die mich mein Chef gerade angesprochen hatte. Ganz ausgeschlossen hatte ich das nie; der Gedanke zu promovieren schwirrte auch nach Beginn meiner Tätigkeit als Rechtsanwältin immer wieder — mal mehr, mal weniger — in meinem Kopf umher.

Die Bundeswehr ist abwehrfähig zu machen. Der EU-Ausbau ist zurück zu stellen, weil jetzt alle Recourcen benötigt werden, um zu konvergieren in neue, sichere Strukturen. Frau Merkel und Frau Nahles stehen vor strategischen Weichenstellungen, denen sie vermutlich nicht gewachsen sind. Und betrachtet man Peutschlands Politik mit niedrig Loehnen und dern Export market muss man sich fragen ob DT recht hat mit seinem verlangen! Deutschland versuch nicht nur,sonder holt das meiset auf kosten der anderen Nationen fuer sich heraus!

Dies sei die "elementare Natur der internationalen Beziehungen Warum? Das sollten gerade wir "Made in Germany" doch gelernt haben. Die Frage ist nur wie man das ausgestaltet.

Die Welt hat, zum Glück, noch nie ein einzelner oder eine einzelne Nation regiert. Das wäre das Ende des Fortschritts. Und "Institutionen, verbindliche Regeln, internationales Recht, Interessenausgleich" hat nichts mit "Wer regiert die Welt? Alternativlos ausgeliefert, keine Ausweichmöglichkeit, abgesehen vom Untergrund. Wenn man darunter den widerstreit der Alternativen versteht, dann ist das Grundvoraussetzung für ein freies Leben. Selbstverständlich immer abhängig von der konkreten Ausgestaltung.

Also für aufgeklärte Mitteleuropäer unter Kants kategorischem Imperativ. Das problem ist auch dass Politiker schon seit anbeginn der zeit hauptsaächlich eines taten sich selbst feiern. Das hat sich durch jahrtausende gehalten, nicht aus nächstenliebe wird man Politiker sondern aus Habgier. Leider hat sich auch das durch lle Jahrtausende gehalten. Selbstbedienung und selbstbereicherung sind die Tribfeder der Politiker , alles andere was sie erzählen sind Märchen.

Anwalt in New York

Man bekommt hier meines Erachtens das umfassendste Bild vom Mandat und arbeitet am nächsten mit den Entscheidungsträgern zusammen.

Closed On:

Durch das Praktikum konnte ich die Bedeutung von Gemeinschaftsmarken und Geschmacksmustern, die auch in Zukunft weiter steigen wird, in der Praxis kennen lernen und einen vertieften Einblick in die Rechte des geistigen Eigentums erhalten. Dass mein Herz für Insolvenzrecht schlägt, wusste ich seit der Vorlesung im Schwerpunktbereich an der Uni.

Copyright © 2015 virfac.info

Powered By http://virfac.info/