Schlagwörter zu diesem Artikel

BR-Navigation

Re: Master BWL Uni Zürich UZH.

1 day ago · Das Problem liegt jetzt vor allem in der Verfestigung der Langzeitarbeitslosigkeit. Jeder dritte Arbeitslose ist seit mehr als einem Jahr auf Jobsuche.“ Zudem drifte der Arbeitsmarkt im Land auseinander. So gebe es Regionen, wie etwa im Harz oder Bördekreis mit vergleichsweise niedrigen Arbeitslosenquoten. Es gebe aber auch Landkreise mit Arbeitslosenquoten von 9 oder 10 Prozent. . In Niederbayern ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen. Am höchsten ist die Arbeitslosenquote in Niederbayern in Straubing. Dort erreicht sie 4,2 Prozent.

G8/G9-Effekt belastet Arbeitsmarkt

In Österreich war der Anstieg der Nettozuwanderung mit rund Menschen bzw. mit sechs Prozent relativ betrachtet zur Bevölkerung stärker ausgeprägt. Da die Anzahl an Personen im erwerbsfähigen Alter in Österreich stärker gestiegen ist, wird auch ein größerer Zuwachs bei der Erwerbsbevölkerung, also bei der Summe an Beschäftigten und Arbeitssuchenden, in Österreich .

Bliebe der Wanderungssaldo über einen längeren Zeitraum auf dem erhöhten Niveau, wären Projektionen für das Wachstum des Produktionspotenzials entsprechend anzuheben.

Internationale Wanderungsbewegungen werden durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Neben der geographischen und kulturellen Distanz zwischen Ländern spielen politische und rechtliche Rahmenbedingungen eine wichtige Rolle.

Ebenso gingen in den er Jahren der Anwerbung von Gastarbeitern in Südeuropa und in der Türkei umfangreiche politische Konsultationen voraus, bevor die rechtlichen Voraussetzungen für den Zuzug geschaffen werden konnten. Ungeachtet der Bedeutung dieser Faktoren, dürften bei der Erklärung von Wanderungsbewegungen von und nach Deutschland wirtschaftliche Ursachen eine Hauptrolle spielen. Dies gilt umso mehr für die EU, der wichtigsten Quell- und Zielregion für Wanderungsbewegungen nach und von Deutschland vgl.

Mit den meisten anderen Mitgliedstaaten besteht schon seit vielen Jahren vollständige Freiheit bei der Wohnsitzwahl. Die Zuzüge nach Deutschland dürften die Fortzüge aus Deutschland tendenziell immer dann übertreffen, wenn sich hierzulande bessere Einkommen als im Ausland erzielen lassen. In Phasen des konjunkturellen Aufschwungs ist der Wanderungssaldo typischerweise positiv, mit steigender Tendenz.

Rezessionen sind dagegen mit einem fallenden Wanderungssaldo verbunden, gelegentlich übersteigen in der Rezession die Fortzüge aus Deutschland die Zuzüge sogar. Dieses Muster ist plausibel.

Danach führen die Verbesserung am Arbeitsmarkt und der raschere Anstieg der Löhne im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs zu einem Anstieg der Nettozuwanderung. In der Rezession verschlechtern sich die Arbeitsplatzaussichten — möglicherweise für Zugewanderte sogar stärker als für die heimische Bevölkerung — daher kehren einige Zuwanderer Deutschland wieder den Rücken.

Jahresdaten; Phasen der Rezession in Deutschland grau hinterlegt; Jahr Zudem wird auch für die heimische Bevölkerung die Abwanderung wirtschaftlich attraktiver. Der skizzierte Zusammenhang zwischen Wanderungssaldo und Arbeitsmarktlage in Deutschland und im Ausland lässt sich mithilfe eines einfachen Modells beschreiben.

Dazu regressieren wir im Rahmen eines dynamischen ökonometrischen Ansatzes den Wanderungssaldo der vergangenen 50 Jahre auf eine Konstante und auf die Differenz zwischen den Arbeitslosenquoten in Deutschland und im "relevanten Ausland".

Zu diesen Sonderphasen zählt neben der Gastarbeiteranwerbung von bis die Zeit von bis , als verstärkt sogenannte Spätaussiedler aus Osteuropa und Asylsuchende nach Deutschland zuzogen. Die Schätzung der Regressionsgleichung für den Wanderungssaldo W in Fehlerkorrekturspezifikation anhand von Jahresdaten für Westdeutschland bis bzw.

Deutschland ab über den Zeitraum von bis t-Statistiken in Klammern unter den Koeffizienten:. Die Gleichung kann demnach als wohlspezifiziert betrachtet werden. Dies ist plausibel, immerhin hat Deutschland weltweit eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen. Die Nettozuwanderung beträgt in konjunkturell normalen Zeiten Personen pro Jahr.

Für jeden Prozentpunkt, um den die deutsche Arbeitslosenquote unter der Arbeitslosenquote im "Ausland" liegt, erhöht sich der Wanderungssaldo langfristig um 60 Personen. Wenn die im Zuge der konjunkturell bedingten Entlassungen die Kurzarbeiterquote emporschnellt, sinkt der Wanderungssaldo dramatisch.

Typischerweise steigt die Kurzarbeiterquote in der Rezession von dem sonst beobachtbaren Wert von nahe 0 auf 3. Oben war bereits darauf hingewiesen worden, dass die Nettozuwanderung nach Deutschland in der vergangenen Dekade ungewöhnlich niedrig war.

Seit Einführung des Euro bis lag die Arbeitslosenquote in Deutschland merklich oberhalb der Arbeitslosenquote im übrigen Euroraum. In jedem Fall war der Anreiz für eine Zuwanderung nach Deutschland stark vermindert, während gleichzeitig erhebliche Anreize zur Abwanderung aus Deutschland bestanden.

Seit hat sich die Situation aber deutlich verändert. Zum einen ist die Arbeitslosenquote in Deutschland seit durch die Arbeitsmarktreformen der "Agenda " deutlich gesunken. Seit ihrem Höhepunkt hat sie reichlich 5 Prozentpunkte verloren. Wie kann es also sein, dass sich bei nahezu gleichem Beschäftigungswachstum und einem ähnlich gravierenden Wirtschaftseinbruch nach die deutsche Arbeitslosenquote besser entwickelt hat als die österreichische?

Zum Teil ist die demographische Entwicklung in Deutschland für die niedrige Arbeitslosenquote verantwortlich. Bei einem Vergleich der Entwicklung der Anzahl an Personen im erwerbsfähigen Alter und der Arbeitslosenquote kann man klar erkennen, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Variablen gibt. Ein geringeres Wachstum dieser Bevölkerungsgruppe wird mit einer geringeren Arbeitslosigkeit im jeweiligen Land in Verbindung gebracht.

In Österreich ist die Personengruppe zwischen 20 und 64 Jahren von — um rund fünf Prozent gewachsen, während sie in Deutschland stagnierte.

Diese Entwicklung führte so zu günstigeren Bedingungen am Arbeitsmarkt in Deutschland. Von bis stieg die Nettozuwanderung in Deutschland um 3,1 Mio. In Österreich war der Anstieg der Nettozuwanderung mit rund Neben der Zuwanderung spielt hier auch die steigende Erwerbsbeteiligung von Frauen eine Rolle. Diese ist in den letzten zehn Jahren in Österreich um 14,8 Prozent gestiegen, im Gegensatz zu jener in Deutschland, die um nur 6,3 Prozent angestiegen ist. Mehr Frauen in Österreich als in Deutschland entschlossen sich in den letzten zehn Jahren, einer Erwerbsarbeit nachzugehen oder aktiv nach Erwerbsarbeit zu suchen und scheinen daher auch in den Arbeitsmarktstatistiken auf.

Grund dafür ist die geringe Anzahl an Kündigungen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Die Arbeitslosenquote stieg leicht um 0,1 Punkte auf 5,1 Prozent.

Im Juli steigt die Arbeitslosigkeit in der Regel, weil sich viele Jugendliche nach der Schule oder nach Abschluss einer Ausbildung vorübergehend arbeitslos melden. Auf das Quartalsende fallen zudem häufig Kündigungen, während Unternehmen für Neueinstellungen das Ende der Urlaubszeit abwarten.

Die Unterbeschäftigung, die auch Menschen umfasst, die gerade beispielsweise an einer Weiterbildung teilnehmen, lag bei rund 3,26 Millionen. Sie sank saisonbereinigt im Vergleich zum Vormonat um Warum fehlen viele Menschen ohne Job in der offiziellen Arbeitslosenzahl? Fragen und Antworten von tagesschau. Bei der Bundesagentur waren im Juli zugleich etwa Im Vergleich zum Vorjahr waren es Der Anstieg gehe allein auf mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zurück.

Insgesamt hatten 32,88 Millionen Menschen in Deutschland zuletzt einen regulären Job - Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter Über dieses Thema berichtete am

Aus der Nordstadt – über die Nordstadt – Nachrichten aus Dortmund

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich somit von 2,4 auf 2,5 Prozent. Für den Main-Kinzig-Kreis sehen die wichtigsten Kenndaten so aus:

Closed On:

Nach Messerattacke durch Syrer:

Copyright © 2015 virfac.info

Powered By http://virfac.info/